Solarmodulefabrik BP Solar, Hameln

Wettbewerb: 1. Rang
Fertigstellung: Projekt 2001
Baukosten: 2.500.000,-- EUR 1. BA
HNF: 3.300 m²
BGF: 3.951 m²
NGF: 3.744 m²
Leistungsphasen: 1- 4
Bauherr: Stadt Hameln

 

 

Projektbeschreibung:
Entsprechend dem Geländeverlauf staffelt sich
die Beton Sohlplatte mit Einzel und Streifen
fundamenten in zwei Ebenen.

Dabei liegt die Wärmedämmung unter der Platte,so daß einfacher Industrie Estrich für die
Nutzflächen aufgebracht werden kann.

Fertigteil Stützen in Köcherfundamenten und
präfabrizierte Beton Sandwich Elemente lassen
eine kurze Bauzeit für das Basement zu.

Für die vertikalen Tragglieder der Halle wird aus
Stahlstützen eine schnell zu errichtende
Konsrtuktion gebildet, die in Längs- und
Querrichtung durch halbhohe Rahmen und
Zugdiagonalen im Obergaden ausgesteift wird
und eine hohe Flexibilität und einfache
Anschlüsse für eine zukünftige Erweiterbarkeit
ermöglicht.

Holzleimbinder des Dachtragwerkes
sind durch Holzstiele und Stahlseile unterstützt,
dadurch ist der Querschnitt minimiert und in
Verbindung mit den dazwischen eingehängten
Holzelement- Platten entsteht eine flächen-
bündige, glatte Deckenuntersicht.

Die Dachfläche wird zur Regenwasserableitung mit Kalzip Alu Stehfalzblechen abgedeckt, punktförmige
Halter tragen die PV-Module zur Gewinnung von Strom.

An der Südseite ist der Gang über der auskragenden Betonplatte als Holzkonstruktion errichtet, mit weit ausladenden Armen, die Holzlamellen als stationären Sonnenschutz tragen.

Über dem Stahlrahmen des Nordganges stellt über den Gasbetondielen des Flachdaches ein Holzsteg die Verbindung zur Landschaft her.

Die Fassaden bestehen aus einer Holz- Pfosten- Riegel Konstruktion mit Wärmefunktionsglas.

Das hölzerne Rahmenwerk der Dachüberstände wird durch Stiele und Streben gestützt, die aufgelegten Photovoltaik Module lassen das Tageslicht semitransparent durchdringen.


 

Projekte

Büro

Bauherren

Aktuell

Wettbewerbe

Startseite

Kontakt

Impressum